10. Ansorge-Speditionslauf

 

Gute Traditionen beibehalten und tolle Events weiter feiern und entwickeln - 300 aktive Sportler waren dem Aufruf gefolgt und starteten beim 10. Speditionslauf von Ansorge Logistik in Biessenhofen. Mit von der Partie waren Sportler, die in einer Verbindung zum Transport- und Speditionsgewerbe stehen – u.a. Fahrzeughersteller, Spediteure und Logistiker, Lieferanten der PKW- und Nutzfahrzeugbranche, Energieversorger, Versicherer, Personaldienstleister, Hochschulen, u.v.m.

Besonders (lauf-)stark waren in diesem Jahr auch die Bambinis, die wie jedes Jahr den Auftakt machten. Sie zeigten alleine - oder zum Teil auch mit Ihren Eltern - ihren Ehrgeiz auf einer Kurzstrecke über 400 m und erhielten zur Belohnung eine Medaille und Geschenke von den Veranstaltern.

Erstmals seit vielen Jahren meinte es der „Wettergott“ nicht so gut mit der Open-Air-Veranstaltung und so regnete es während des Laufes in Strömen. Alle Teilnehmer/innen waren automatisch naß! Doch es tat der prächtigen Stimmung keinen Abbruch und so ging es für die Läufer auf die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Laufstrecke – quer durch die hügelige Landschaft des schönen Allgäu.

Wahlweise 10 km, 5 km oder aber auch die Nordic-Walking-Strecke über 5 km wurden von den Sportlern absolviert.

Sport verbindet – das Motto der Laufveranstaltung stand wie immer an erster Stelle. Ziel war eine gemeinsame Veranstaltung, ein Branchentreff und Austausch in lockerer und entspannter Atmosphäre.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und so wurde es nach dem Lauf und der verdienten Dusche ein gemütliches Beisammensein – zunächst bei Kaffee und Kuchen – mit vielen interessanten Gesprächen.

Die Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde überbrückt mit einer kurzweiligen Präsentation und Vorstellung des Elektro-LKW ELIAS – vorgestellt von Ansorge Geschäftsführer Wolfgang Thoma, sowie Wolfgang Wiedemann (Sensor-Technik Wiedemann GmbH).

Anschließend erfolgte die Siegerehrung der Einzel- und Gruppenwertung, wo die Sportler für Ihre tollen Leistungen mit einem Pokal und genügend Applaus des vollen Festzeltes bedacht wurden.

Dass die Laufveranstaltung in Läuferkreisen sehr etabliert ist, zeigte die hohe Anzahl von 300 Teilnehmern. Ambitioniert ging es auf die verschiedenen Strecken und es wurden tolle Ergebnisse erzielt. Der schnellste Läufer / die schnellste Läuferin über die abwechslungsreiche 10 km Distanz waren in diesem Jahr Florian Mauler von der Alnufa (37,28 Minuten) sowie Carina Klare vom „flinken Fink“ (48:59 Minuten).

Die 5 km Distanz gewannen Dennis Meyer (18:46) und Stefanie Bertl (23:54) – beide vom laufstarken Team „der flinken Fink“!

Neben den sportlichen Höchstleistungen gab es auch ein weiteres „Sahnehäubchen“ im Rahmen der Veranstaltung. Die bekannte Artistengruppe „artistica anam cara“ begeisterte mit einer tollen und spektakulären Feuershow!

DJ Robbie Hochwind sorgte mit seinen Hits und dem entsprechenden Händchen für den musikalischen Rahmen am Nachmittag sowie bei der abendlichen „After-RUN-Party“ und hielt die Stimmung immer hoch.

Die letzten Gäste verließen am frühen Morgen das Festzelt und beendeten ein gelungenes Laufevent und eine tolle Party!

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die fleißigen Organisatoren von Ansorge Logistik, die im Hintergrund wie immer eine tolle und reibungslose Veranstaltung ermöglicht haben.

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der tollen Laufveranstaltung 2020.

Zurück

Durchsuchen

Letzte Meldungen

Über uns

Gewachsen aus dem Transportbereich ist Ansorge seit vielen Jahren auch im Bereich Warehousing Ihr kompetenter und flexibler Partner.

Unsere bestens ausgebildeten und motivierten Mitarbeiter erarbeiten zusammen mit Ihnen das passende Logistikkonzept und setzen dieses in partnerschaftlicher Weise um. Hierbei lösen wir exakt und zeitnah Ihre Anforderungen unter Berücksichtigung ökonomischer sowie ökologischer Gesichtspunkte.

Das ist smart logistics!

Standortkarte