Letzte Neuigkeiten

Ansorge unterstützt „Brummifahrer mit Herz“

Am Samstag 07. Juli 2018 fand - am Autohof Schweitenkirchen - die jährliche Benefizaktion des Vereins "Brummifahrer mit Herz" statt.

Bei der Aktion haben Kinder, mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, die Möglichkeit eine Runde in einem LKW mitzufahren und natürlich besonders beliebt, auf die Hupe zu drücken J!

Im Anschluss fand ein Fest mit Musik, Tombola (jedes Los gewinnt) sowie Speisen und Getränken statt. Die ganze Veranstaltung erfolgte nur auf Spendenbasis, d.h. Geldspenden, Sachspenden oder durch die Gestellung von Fahrzeugmaterial.

Ansorge unterstützte die soziale Aktion der „Brummifahrer mit Herz“ mit einer kurzfristigen Gestellung eines Sattelaufliegers für die Tombola.

Lachende und fröhliche Augen bzw. Gesichter der Besucher und Teilnehmer zeigten, dass die Aktion sehr gut ankam und alle Beteiligten auf ihre Weise einen positiven Dienst erbracht haben.

Weiterlesen …

Ansorge Motorradtour Juni 2018

Auch neben dem täglichen Arbeitsumfeld gibt es Gemeinsamkeiten, die bei Ansorge umgesetzt werden.

So trafen sich -auf Initiative von Fahrer Jürgen Bannasch - am Samstag, den 09.06.2018 acht begeisterte Motorradfahrer (Geschäftsführung, Fahrer und Lageristen ) zu einer gemeinsamen Ausfahrt.

Start und Ziel war das Betriebsgelände von Ansorge. Pünktlich um 8.00 Uhr ging es los – 325 Kilometer Fahrstrecke und die wunderschöne Landschaft des Allgäus und Österreichs lagen vor der Truppe.

Geordnet und klar geregelt erfolgte die Ausfahrt über 4 Pässe – neben dem Jochpass ging es über den Riedbergpass, den Hochtannbergpass sowie den Gaichtpass. Das Wetter spielte mit und trockenes, sonniges Wetter unterstützte die Ausfahrt.

Eine gemütliche Einkehr in der Gartenwirtschaft „zum Fischteich“ stand ebenfalls auf der Tagesordnung und die Biker konnten hier bei herrlichem Wetter die wohlverdiente Pause genießen.

Zum Abschluss erfolgte noch ein „Einkehrschwung“ in einem Pfrontener Biergarten, wo die Fahrer den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen ließen.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass eine solche Ausfahrt wiederholt werden sollte. Wichtig neben der tollen Ausfahrt waren die Kameradschaft der Mitarbeiter, die Gespräche während der Pausen – auch außerhalb des Speditionsalltags -  sowie die unfallfreie Fahrt aller Teilnehmer.

Weiterlesen …

Lang-LKW - Bayerischer Rundfunk zu Gast bei Ansorge

Am 18. April wies das Berliner Verwaltungsgericht die Klagen von Umwelt- und Verkehrsverbänden bzgl. des Einsatzes des Lang-LKW ab.

Einige, klagende Verbände sahen die Gefahr, dass durch den Lang-LKW Einsatz weitere Güter von der Schiene auf die Straße verlagert würden. Zudem bestehe ein erhöhtes Risiko für andere Verkehrsteilnehmer.

Die Klage wurde vom Verwaltungsgericht abgewiesen – unter Hinweis auf die EU-Rechtkonformität des Lang LKW.

Geschäftsführer Wolfgang Thoma unterstrich nochmals beim Besuch des Bayerischen Rundfunks (am 18.04.2018) in Biessenhofen, dass mit dem Lang LKW eine ökologisch sinnvolle Transportalternative besteht, die von Ansorge auf dem Vor- und Nachlauf des Kombinierten Verkehrs eingesetzt wird. Ansorge setzt seit dem 12. Februar 2012 den Lang-LKW gefahr- und problemlos – sowie unfallfrei ein.

Im Liveeinsatz konnte sich die Vertreterin des BR von der einfachen und problemlosen Handhabung und Fahrweise selber überzeugen.

Es werden keineswegs die Güter der Schiene entzogen – vielmehr versorgt Ansorge mit dem Lang-LKW die Bahn mit entsprechenden, kombifähigen Sattelaufliegern und Wechselbrücken. Das Ladevolumen von 3 herkömmlichen LKW wird mittels zwei  Lang-LKW transportiert.

Weiterlesen …

Thomas Kunzi - verdienter Ruhestand nach 32 bewegten Berufsjahren

Unser langjähriger Disponent Thomas Kunzi (2. von links), geboren am 10.02.1955 – beendete Ende Februar 2018 seine aktive Dienstzeit bei der Spedition Ansorge in Schweitenkirchen und tritt nach 32 Berufsjahren in seinen wohlverdienten Ruhestand ein.

Thomas Kunzi begann 1985 in Allach seine Tätigkeit bei der Spedition Ansorge. Es folgten dann innerhalb seiner Dienstzeit noch zwei Umzüge der Niederlassung – 1990 nach Lohhof-Unterschleißheim und im Jahr 1999 bezog Ansorge den heutigen Standort in Schweitenkirchen – direkt an der A9.

Herr Kunzi übte die Aufgaben in der Disposition jederzeit mit sehr viel Engagement, Leidenschaft und Fachwissen aus.

Wir danken Herr Thomas Kunzi für seine langjährigen und treuen Dienste und wünschen ihm und seiner Familie von Herzen eine gute und vor allem eine gesunde Zeit.

Weiterlesen …

ISO 9001:2015 – erfolgreich implementiert

Im Jahr 2016 begannen die Vorbereitungen zur ganzheitlichen Zertifizierung der Spedition Ansorge nach ISO 9001:2015.

Detaillierte Analysen der vorhandenen Prozess-Struktur waren die Basis. Darauf folgten akribische Vorbereitungen, Ablaufbeschreibungen und letztlich die Optimierung aller Prozessschritte im Unternehmen.

Dokumentationen und Vorgänge wurden geprüft, transparent und einheitlich dargestellt – nachvollziehbar für jeden beteiligten Ansorge-Mitarbeiter (im firmeneigenen Intranet).

Der TÜV Süd bescheinigte im Dezember 2017 die sehr gute und professionelle Arbeit sowie Durchführung von Ansorge während des gesamten Prozesses und bescheinigte eine hohe Kompetenz in allen Bereichen. Ein besonderer Dank gilt dem gesamten QM-Team, das mit sehr viel Detailwissen und persönlichem Einsatz die Umsetzung während des Tagesgeschäftes ermöglichte.

Einen zusätzlichen Mehrwert und Transparenz für uns und die Kunden zu erzielen – das war der hauptsächliche Anstoß zur Umsetzung der Zertifizierung des gesamten Unternehmens nach ISO 9001:2015.

Das erteilte Zertifikat ist bis zum 18.01.2021 gültig.

Weiterlesen …

Durchsuchen

Über uns

Gewachsen aus dem Transportbereich ist Ansorge seit vielen Jahren auch im Bereich Warehousing Ihr kompetenter und flexibler Partner.

Unsere bestens ausgebildeten und motivierten Mitarbeiter erarbeiten zusammen mit Ihnen das passende Logistikkonzept und setzen dieses in partnerschaftlicher Weise um. Hierbei lösen wir exakt und zeitnah Ihre Anforderungen unter Berücksichtigung ökonomischer sowie ökologischer Gesichtspunkte.

Das ist smart logistics!

Standortkarte